Vielen Dank für Ihr Interesse an meiner Arbeit. Für einen Überblick klicken Sie bitte die verschiedenen Themenbereiche an. Falls Sie sich in mein künstlerisches Spektrum vertiefen möchten, empfehle ich die Rubrik “Bildbände”. Bei vollständiger Durchsicht bieten sie einen Gesamtüberblick über wichtige Stationen meiner Tätigkeit. Ihr
"Verführende" "Blinder" "Technologe" "Schauender"
000 00 Abstrakte-Bronzeköpfe
00 00 Stahlbänder-Arbeiten
Die Stahlbänder-Arbeiten gehören zu den Projekten, die in einem architektonischen oder stadträumlichen Zusammenhang stehen, bei denen es mir ein wichtiges Anliegen ist, eine Synthese zwischen plastischer Form, architektonischer Integration und Bedeutung des Ortes zu erfassen.
"Kommunikation", Wiesbaden "Stahlbänder-Brunnen", Mainz "Lichtbänder", Ludwigshafen "Bewegung im Raum" "Kapitalströme", Speyer
0 0 Bronzebänder-Arbeiten
Mit dieser Art von Darstellung wird Materialität, Immaterialität und Bewegung in plastische Form umgesetzt. Die Bronzebahnen torsieren um eine innere imaginäre Achse und geben ihre Bewegtheit nach außen hin ab.
"Minotaurus" "Anima" "Erasmus von Rotterdam" "Bischof" "Thronender Herrscher" "Thronender Herrscher"
0 0 Porträtbüsten
“Intensität und vitale Präsenz charakterisieren die Porträtbüsten von Wolf Spitzer. Geschaffen hat er Porträts von großer innerer Monumentalität, die in ihrer exakten Ausarbeitung und lebendigen Aura zum Konzentrat inhaltlicher wie künstlerischer Durchdringung werden.” ( Zitat )
Sophie La Roche 1730 – 1807 dt. Schriftstellerin Auftraggeber: Stadt Speyer, 2005 Standort: Sophie La Roche- Gedenkstätte im Hohenfeldschen Haus, Speyer
0 0 Werkblöcke
Innerhalb meines künstlerischen Schaffens habe ich mich immer wieder mit bestimmten Themen beschäftigt, die mir ein besonderes Anliegen waren. Dies sind Arbeiten zum Judentum, die Passion Christi, Darstellungen zum Thema Totentanz sowie Skulpturen und Grafiken zu Dantes „Göttlicher Komödie“. Zu diesen Themen sind sog. Werkblöcke entstanden.
Friedrich Spee 1591 – 1635 Jesuit, Kritiker der Hexenprozesse Auftraggeber: Domkapitular Otto Schüssler, 2009 Standort: Friedrich-Spee-Haus, Speyer
Johann Joachim Becher 1635 – 1682 Gelehrter und Merkantilist Auftraggeber: J.J.Becher Gesellschaft, Speyer, 2005 Standort: J.J.Becher-Haus, Speyer
Friederike Fliedner 1800 – 1842 Lehrerin, Vorsteherin des ersten Diakonissen-Mutterhauses, Kaiserswerth Auftraggeber: Diakonissen Speyer-Mannheim, 2017 Standort: Mutterhaus der Diakonissen Speyer, Fliedner-Saal
Theodor Fliedner 1800 – 1864 Pastor, Sozialreformer und Gründer der Kaiserswerther Diakonie Auftraggeber: Diakonissen Speyer-Mannheim, 2017 Standort: Mutterhaus der Diakonissen Speyer, Fliedner-Saal
Caroline Fliedner 1811 – 1892 Vorsteherin der Diakonissenanstalt Kaiserswerth Auftraggeber: Diakonissen Speyer-Mannheim, 2018 Standort: Mutterhaus der Diakonissen Speyer, Fliedner-Saal
Anselm Feuerbach 1829 – 1880 dt. Maler Auftraggeber: Ike und Bertold Roland-Stiftung, Mannheim, 2008 Standort: Feuerbach-Haus, Speyer
Daniel-Henry Kahnweiler 1884 – 1979 Kunsthistoriker und Galerist Auftraggeber: Sparkasse Donnersberg, 2006 Standort: Sparkasse Donnersberg, Rockenhausen
Eberhard Layher 1921 – 2012 Erfinder und Konstrukteur Gründer der Technikmuseen Sinsheim und Speyer Auftraggeber: Hermann Layher, 2007 Standort: Technikmuseum Sinsheim Wilhelmsbau Speyer
Prof. Dr. Heinz Fuchs 1917 – 2001 Kunsthistoriker, Direktor der Kunsthalle Mannheim, 1959 – 1984 Auftraggeber: Kunsthalle Mannheim, 1996 Standort: Kunsthalle Mannheim
Dr. Helmut Kohl 1930 - 2017 Bundeskanzler der BRD von 1982 - 1998 Auftraggeber: Europäische Stiftung Kaiserdom zu Speyer, 2021 Standort: Kaiserdom zu Speyer Südliche Domgartenseite
In acht Bildbänden habe ich wichtige Stationen meines künstlerischen Wirkens zusammengefasst. Die Publikationen geben in Wort und Bild Auskunft über biografische Daten und Teilbereiche meines Lebenswerkes.
0 0 Bildbände
0 0 Publikationen
0 0 UNESCO-Weltkulturerbe
Die SchUM-Stätten in Speyer, Worms und Mainz, das jüdische Erbe des Mittelalters am Rhein, gehören seit dem 27.Juli 2021 zum Weltkulturerbe der Menschheit. Ich bin mit acht meiner Arbeiten in Speyer und Worms vertreten.
Im Raschi-Museum Worms: Bronzekopf „Jüdischer Stadtbürger“ Bronzekopf „ Rheinischer Jude“ Bronzestatue „Raschi, Salomon ben Isaak“
1940 1961-1964 1964-1968 1968-1971 ab 1971 1979-1980 Stipendien 1978-1979 1992 1997
geboren in Speyer Studium der Gartenarchitektur Studium an der Werkkunstschule, Darmstadt bei Fritz Schwarzbeck, Prof. Robert Preyer Studium an der Akademie der Bildenden Künste, Wien bei Prof. Fritz Wotruba und Prof. Oberhuber freischaffender Bildhauer, Wohnsitz in Speyer Lehrbeauftragter an der Akademie der Bildenden Künste, Karlsruhe Stipendiat der Bundesrepublik Deutschland in der Cité Internationale des Arts, Paris Stipendiat des Ministeriums für Bildung und Kultur Rheinland-Pfalz in der Casa Baldi, Olevano bei Rom Arbeitsstipendium in der Villa Romana, Florenz zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland, zahlreiche Großplastiken im öffentlichen Raum https://de.wikipedia.org/wiki/Wolf_Spitzer
0 0 Biografie
Linksetzung Wolf Spitzer hat auf seiner Website Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für alle dieser Links gilt: Wolf Spitzer betont ausdrücklich, dass er keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten hat. Wolf Spitzer ist für den Inhalt solcher Websites, die mittels eines elektronischen Links erreicht werden, nicht verantwortlich. Sollten durch diese Inhalte Rechte Dritter verletzt sein, so distanziert sich Wolf Spitzer ausdrücklich von den Inhalten dieser Seiten. Diese Erklärung gilt für alle auf www.wolfspitzer.de ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links führen.
Vielen Dank für Ihr Interesse an meiner Arbeit. Für einen Überblick klicken Sie bitte die verschiedenen Themenbereiche an. Falls Sie sich in mein künstlerisches Spektrum vertiefen möchten, empfehle ich die Rubrik “Bildbände”. Bei vollständiger Durchsicht bieten sie einen Gesamtüberblick über wichtige Stationen meiner Tätigkeit. Ihr
00 00 Stahlbänder-Arbeiten
Die Stahlbänder-Arbeiten gehören zu den Projekten, die in einem architektonischen oder stadträumlichen Zusammenhang stehen, bei denen es mir ein wichtiges Anliegen ist, eine Synthese zwischen plastischer Form, architektonischer Integration und Bedeutung des Ortes zu erfassen.
"Kommunikation", Wiesbaden "Stahlbänder-Brunnen", Mainz "Lichtbänder", Ludwigshafen "Bewegung im Raum" "Kapitalströme", Speyer
000 00 Abstrakte-Bronzeköpfe
"Verführende" "Blinder" "Technologe" "Schauender"
0 0 Bronzebänder-Arbeiten
Mit dieser Art von Darstellung wird Materialität, Immaterialität und Bewegung in plastische Form umgesetzt. Die Bronzebahnen torsieren um eine innere imaginäre Achse und geben ihre Bewegtheit nach außen hin ab.
"Minotaurus" "Anima" "Erasmus von Rotterdam" "Bischof" "Thronender Herrscher" "Thronender Herrscher"
Ein Denkmal für Bundeskanzler Dr.Helmut Kohl
0 0 Porträtbüsten
“Intensität und vitale Präsenz charakterisieren die Porträtbüsten von Wolf Spitzer. Geschaffen hat er Porträts von großer innerer Monumentalität, die in ihrer exakten Ausarbeitung und lebendigen Aura zum Konzentrat inhaltlicher wie künstlerischer Durchdringung werden.” ( Zitat )
Friedrich Spee 1591 – 1635 Jesuit, Kritiker der Hexenprozesse Auftraggeber: Domkapitular Otto Schüssler, 2009 Standort: Friedrich-Spee-Haus, Speyer
Sophie La Roche 1730 – 1807 dt. Schriftstellerin Auftraggeber: Stadt Speyer, 2005 Standort: Sophie La Roche- Gedenkstätte im Hohenfeldschen Haus, Speyer
Johann Joachim Becher 1635 – 1682 Gelehrter und Merkantilist Auftraggeber: J.J.Becher Gesellschaft, Speyer, 2005 Standort: J.J.Becher-Haus, Speyer
Theodor Fliedner 1800 – 1864 Pastor, Sozialreformer und Gründer der Kaiserswerther Diakonie Auftraggeber: Diakonissen Speyer-Mannheim, 2017 Standort: Mutterhaus der Diakonissen Speyer, Fliedner-Saal
Friederike Fliedner 1800 – 1842 Lehrerin, Vorsteherin des ersten Diakonissen- Mutterhauses, Kaiserswerth Auftraggeber: Diakonissen Speyer-Mannheim, 2017 Standort: Mutterhaus der Diakonissen Speyer, Fliedner-Saal
Caroline Fliedner 1811 – 1892 Vorsteherin der Diakonissenanstalt Kaiserswerth Auftraggeber: Diakonissen Speyer-Mannheim, 2018 Standort: Mutterhaus der Diakonissen Speyer, Fliedner-Saal
Anselm Feuerbach 1829 – 1880 dt. Maler Auftraggeber: Ike und Bertold Roland-Stiftung, Mannheim, 2008 Standort: Feuerbach-Haus, Speyer
Daniel-Henry Kahnweiler 1884 – 1979 Kunsthistoriker und Galerist Auftraggeber: Sparkasse Donnersberg, 2006 Standort: Sparkasse Donnersberg, Rockenhausen
Eberhard Layher 1921 – 2012 Erfinder und Konstrukteur Gründer der Technikmuseen Sinsheim und Speyer Auftraggeber: Hermann Layher, 2007 Standort: Technikmuseum Sinsheim Wilhelmsbau Speyer
Dr. Helmut Kohl 1930 - 2017 Bundeskanzler der BRD von 1982 - 1998 Auftraggeber: Europäische Stiftung Kaiserdom zu Speyer, 2021 Standort: Kaiserdom zu Speyer Südliche Domgartenseite
0 0 Werkblöcke
Innerhalb meines künstlerischen Schaffens habe ich mich immer wieder mit bestimmten Themen beschäftigt, die mir ein besonderes Anliegen waren. Dies sind Arbeiten zum Judentum, die Passion Christi, Darstellungen zum Thema Totentanz sowie Skulpturen und Grafiken zu Dantes „Göttlicher Komödie“. Zu diesen Themen sind sog. Werkblöcke entstanden.
0 Impressum Der Inhalt dieser Seiten ist nach deutschem und internationalem Urheberrecht geschützt. Fotos dürfen nicht kopiert oder heruntergeladen werden. Eine Nutzung der Fotos ist ausdrücklich NICHT gestattet. Verstöße gegen Urheberrechte sind strafbar und werden zur Anzeige gebracht.
Linksetzung Wolf Spitzer hat auf seiner Website Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für alle dieser Links gilt: Wolf Spitzer betont ausdrücklich, dass er einerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten hat. Wolf Spitzer ist für den Inhalt solcher Websites, die mittels eines elektronischen Links erreicht werden, nicht verantwortlich. Sollten durch diese Inhalte Rechte Dritter verletzt sein, so distanziert sich Wolf Spitzer ausdrücklich von den Inhalten dieser Seiten. Diese Erklärung gilt für alle auf www.wolfspitzer.de ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links führen.
In acht Bildbänden habe ich wichtige Stationen meines künstlerischen Wirkens zusammen- gefasst. Die Publikationen geben in Wort und Bild Auskunft über biografische Daten und Teilbereiche meines Lebenswerkes.
0 0 Bildbände
0 0 Publikationen
Die SchUM-Stätten in Speyer, Worms und Mainz, das jüdische Erbe des Mittelalters am Rhein, gehören seit dem 27.Juli 2021 zum Weltkulturerbe der Menschheit. Ich bin mit acht meiner Arbeiten in Speyer und Worms vertreten.
Im Raschi-Museum Worms: Bronzekopf „Jüdischer Stadtbürger“ Bronzekopf „ Rheinischer Jude“
0 0 UNESCO-Weltkulturerbe
1940 1961-1964 1964-1968 1968-1971 ab 1971 1979-1980 Stipendien 1978-1979 1992 1997
geboren in Speyer Studium der Gartenarchitektur Studium an der Werkkunstschule, Darmstadt bei Fritz Schwarzbeck, Prof. Robert Preyer Studium an der Akademie der Bildenden Künste, Wien bei Prof. Fritz Wotruba und Prof. Oberhuber freischaffender Bildhauer, Wohnsitz in Speyer Lehrbeauftragter an der Akademie der Bildenden Künste, Karlsruhe Stipendiat der Bundesrepublik Deutschland in der Cité Internationale des Arts, Paris Stipendiat des Ministeriums für Bildung und Kultur Rheinland-Pfalz in der Casa Baldi, Olevano bei Rom Arbeitsstipendium in der Villa Romana, Florenz zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland, zahlreiche Großplastiken im öffentlichen Raum https://de.wikipedia.org/wiki/Wolf_Spitzer
0 0 Biografie
Prof. Dr. Heinz Fuchs 1917 – 2001 Kunsthistoriker, Direktor der Kunsthalle Mannheim, 1959 – 1984 Auftraggeber: Kunsthalle Mannheim, 1996 Standort: Kunsthalle Mannheim